Hoteltipp Bremen – Courtyard Marriott Bremen

Im April waren wir ein Wochenende in Bremen und es waren Tage voller Überraschungen, Informationen und neuen Erkenntnissen. Wir haben nämlich am Reisebloggerbarcamp teilgenommen, dass die liebe Romy von snoopsmaus in Zusammenarbeit mit neusta eTourism und Bremen erleben organisiert hat.

Ihr wisst ja sicherlich, dass wir unseren kleinen Reiseblog erst seit Anfang des Jahres führen. Da kam uns dieses Wochenende in Bremen natürlich wie gerufen. Andere Reiseblogger kennenlernen, in Workshops Themen erarbeiten, die uns noch nicht so geläufig sind und natürlich das wunderschöne Bremen kennenlernen.

Und wenn wir ein Wochenende unterwegs sind, dann möchten wir natürlich auch in einem schönen Hotel übernachten. Und hier hat die liebe Romy ebenfalls ganze Arbeit geleistet. Vier tolle Hotels haben sich, in Kooperation mit Bremen Tourismus, bereit erklärt, die Reiseblogger zu beherbergen. Für uns hatte Romy in dem geschichtsträchtigen Courtyard Marriott Bremen ein Doppelzimmer vorgesehen und hat hier eine sehr gute Wahl getroffen. Deswegen findet ihr hier jetzt unseren Hoteltipp Bremen.

 

Hoteltipp Bremen, Courtyard Marriott Bremen, Sitzecken

 

Das 4 Sterne Hotel Courtyard Marriott liegt direkt am Hauptbahnhof und der Messe in Bremen und hat damit eine sehr zentrale Lage. Falls die Anreise mit der Bahn erfolgt, einfach den Ausgang Nord nehmen, nach rechts halten und direkt den Eingang zum Courtyard benutzen.

Wir sind allerdings mit dem Auto angereist. Aber direkt am Hotel stehen ausreichende Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Und auch hier wieder ganz kurze Wege; das Auto auf P1 parken, den Koffer aus dem Auto nehmen und einen weiteren Seiteneingang benutzen. Dieser führt durch einen sehr hellen und eleganten Eingangsbereich, in dem kleine braune Ledersessel und akzentuiert eingesetzte Dekoration zum Verweilen einlädt, direkt an die Rezeption. Und dort empfängt uns ein strahlendes Lächeln. Der junge Mann erledigt freundlich und zügig das Einchecken und besorgt uns für unsere späteren Aktivitäten im Handumdrehen die benötigten Busverbindungen.

 

Wohnen im Courtyard Marriott Bremen

 

Und dann geht es mit dem geräumigen Aufzug in die vierte Etage. Dort finden wir unser Doppelzimmer. Es ist in warmen Farbtönen eingerichtet. Dieses Businesszimmer hat mit ca. 24 m² eine ordentliche Größe. In dem modernen Bad begeistert uns die sehr große ebenerdige Glasdusche. Auf dem Schreibtisch stehen ein Wasserkocher, Tee- und Kaffeezubehör und Wasser zur Verfügung. Der Schrank im Eingangsbereich des Zimmers überzeugt ebenfalls. Viel Stauraum durch mehrere Regalböden, eine lange Kleiderstange mit einer ausreichenden Anzahl Bügeln (häufig findet man in Hotels ja nur 5 Bügel vor), einem Bügelbrett und -eisen sowie einem Safe.

Nicht dass wir an diesem Wochenende ein Bügelbrett benötigt hätten, aber wenn Messebesucher hier übernachten, dann kann ein Bügeleisen durchaus hilfreich sein. Und dann war noch so viel Platz in dem Schrank, dass wir unseren Koffer darin verstauen konnten. Genial, denn ich hasse Koffer, die vom Bett aus zu sehen sind. Dann beschleicht mich nämlich das Gefühl, dass wir schon wieder abreisen müssen.

 

Hoteltipp Bremen, Courtyard Marriott Bremen, Zimmer

 

 

Ein Blick aus dem Fenster zeigt, dass wir auf den älteren Teil des Hotels schauen und zudem auf einen kleinen runden Turm mit einer wunderschönen Wetterfahne. Jetzt werden wir neugierig. Denn uns sind auf dem Weg zum Zimmer schon viele Bilder aufgefallen, auf denen Schiffe zu sehen sind. Und jetzt auch das stolze Segelschiff, das als Wetterfahne auf dem Turm thront. Also wird ein wenig recherchiert und wir erfahren, dass der alte Gebäudeteil des Hotels das historische Gebäude der Lloyd Reederei ist. Es wurde vor hundert Jahren gebaut und viele Menschen starteten von hier aus ihre Überfahrt in ein neues Leben. Seit 2010 befindet sich  in diesem geschichtsträchtigen und restaurierten Haus das Courtyard Bremen. Allerdings gibt es auch noch einen Neubau, der durch eine große Lobby mit dem alten Gebäudeteil verbunden ist. Insgesamt stehen so ca. 150 Zimmer in den Kategorien Business, Superior und Deluxe zur Verfügung.

 

 

In der Lobby findet ihr überall geschmackvolle, gemütliche Sitzecken die zu einer kleinen Auszeit einladen. Oder sie verleiten dazu,  „Menschen im Hotel“ zu beobachten. Es gibt einen großen Businessbereich in dem ihr an einem der PC’s surfen könnt. Ein tolles Angebot ist auch der große Touchscreen auf dem Informationen zu Bremens Sehenswürdigkeiten einzusehen sind. Ein Tischfußballspiel fordert zu etwas Bewegung auf. Falls ihr während des Aufenthaltes joggen möchtet, dann findet ihr in der Lobby Routenvorschläge, Wasser zur Erfrischung und kleine Handtücher. Wir finden… super Idee.

Für das Zimmer gibt es übrigens auch W-Lan. Entweder kostenlos – dann könnt ihr gemütlich surfen und Emails abrufen! Wenn ihr aber mit größeren Datenmengen arbeiten müsst, dann werden pro Stunde 4,95 Euro oder für 24 Stunden stattliche 19,95 Euro fällig.

 

Hoteltipp Bremen, Courtyard Marriott Bremen, Sitzecken

 

 

Hoteltipp Bremen, Courtyard Marriott Bremen, Lloyd Treppe

 

Genuss im Courtyard Marriott Bremen

 

Im Lobbybereich ist auch die Lloyds-Bar und das Restaurant zu finden. Hier gibt es eine kleine Karte mit regionalen Speisen, aber auch amerikanischen Gerichten. Nach einem anstrengenden Tag auf dem Reisebloggercamp haben wir es uns abends noch in der Bar gemütlich gemacht, sehr gut gegessen und einen leckeren Cocktail geschlürft. Und auch hier wieder die Freundlichkeit pur…strahlendes Lächeln, zuvorkommender Service und das Ganze vollkommen unaufdringlich. Das warme Ambiente der Bar sorgt zusätzlich für ein behagliches Gefühl. Nur die launchige Musik ist auf Dauer ein wenig eintönig. Aber das liegt ja im Musikgeschmack des Einzelnen.

 

Hoteltipp Bremen, Courtyard Marriott Bremen, Lloyds Bar

 

Direkt neben der Lloyds Bar liegt auch der Frühstücksbereich. Ein heller freundlicher Raum mit viel Fensterfläche, der in warmen Farben eingerichtet ist, sorgt für Behaglichkeit. Es steht ein großes Frühstücksbuffet bereit, bei dem jeder etwas finden sollte.  Bernd liebt Müsli mit Joghurt, Eierspeisen und kross gebratenen Speck und ein paar Bratwürstchen. Ich bevorzuge frisches Obst, süße Teilchen oder Pfannekuchen, Brötchen mit Käse und Rohkost. Wir sind beide mehr als fündig geworden, denn die Auswahl ist abwechslungsreich und vielfältig. Dazu gab es einen leckeren Saft und der Kaffee oder Tee wurde am Tisch serviert. Der Service war auch hier wieder toll. Eine nette junge Frau entfernte immer wieder unauffällig das benutzte Geschirr vom Tisch. Wir haben das als sehr angenehm empfunden, denn die Tischgröße ist auf 2 Personen ausgelegt, Wenn sich da das Geschirr stapelt, dann sorgt das nicht gerade für Gemütlichkeit.

 

Hoteltipp Bremen, Courtyard Marriott Bremen, Frühstück

 

 

Fazit zum Hoteltipp Bremen

 

Wir würden für einen Wochenendtrip oder einem Messebesuch wieder im Courtyard Marriott Bremen einchecken. Es hat eine tolle Lage. Fußläufig sind die touristischen Highlights, die Altstadt und die Weser in 25 – 30 Minuten zu erreichen. Straßenbahn und Busse sind nach einem 2-minütigem Spaziergang durch das Bahnhofsgebäude zu erreichen. Die Messe ist direkt vis-a-vis und der neben dem Hotel liegende Bürgerpark lädt zu einem kleinen Spaziergang oder einer Joggingrunde ein.  Gemütliche und saubere Zimmer, ein sehr netter Service, ein abwechslungsreiches Frühstück, die Möglichkeit eine Kleinigkeit zu essen oder einen Drink am Abend einzunehmen, Parkmöglichkeiten (12 Euro/Tag) und ein modernes, aber gemütliche Ambiente haben uns den Aufenthalt sehr angenehm gemacht.

 

 

Hier findet ihr weitere Informationen zu unserem Hoteltipp Bremen – Courtyard Marriott Bremen und Bremen:

Courtyard Marriott Bremen

Bremen erleben

 

 

Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch!

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Hoteltipp Bremen – Courtyard Marriott Bremen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] Urlaubshappen – Hoteltipp Bremen – Courtyard Marriott Bremen […]

wpDiscuz