Currywurst nach Art der Sansibar – kulinarische Erinnerung an Sylt

Wenn du häufiger auf unserem Blog stöberst, dann kann dir nicht verborgen geblieben sein, dass wir Sylt-Fans sind. Und als solche besuchen wir bei jedem Aufenthalt neue Restaurants, Cafes und Strandbars. Allerdings haben wir mittlerweile auch einige festen Rituale, die für uns zu einem Sylt-Urlaub einfach dazu gehören. Und dazu zählt eine Currywurst in der Sansibar in Rantum.

Die Sansibar kommt eher als unscheinbares Strandrestaurant in den Dünen Rantum’s daher. Herbert Seckler, ein schwäbischer Koch, hat in den 70 er Jahren einen Kiosk in den Dünen eröffnet und daraus ist dieses berühmte Restaurant entstanden, das mittlerweile zu einem Markenzeichen der Insel avanciert ist. Den exotischen Namen Sansibar verdankt das Restaurant dem Strandabschnitt auf dem es steht, denn in den 30 er Jahren bekamen die Sylter FKK-Strände solch exotischen Namen wie Sansibar, Samoa oder Abessinien.

Eigentlich ist die Sansibar eine große Holzhütte und entweder kann man drinnen an einfachen Holztischen sitzen und durch die großen Fenster den Blick in die Dünen genießen, oder man macht es sich vor der Hütte auf der Veranda, in den Dünen oder ganz salopp auf den Treppenstufen gemütlich. Und dabei trifft sich hier alles… von Jung bis Alt, von Arm bis Reich und von Normalo bis Prominent.

Tagsüber werdet ihr hier meistens ein Plätzchen finden, möchtet ihr allerdings abends essen gehen, dann solltet ihr bereits Monate vorher einen Tisch reservieren. Die Currywurst genießt in der Sansibar Kultstatus und solltet ihr bei den Bestellungen an den Nachbartischen lauschen, dann werdet ihr fast immer auch „Currywurst“ hören. Dies ist allerdings auch unbedingt nachvollziehbar, denn sie ist einfach nur leeecker!!!!

 

Currywurst nach Art der Sansibar, Sylt, Sansibar, Rantum, lecker

 

Klar, dass ich versucht habe ein Rezept für diese leckere Currywurst zu ergattern. Und auf www.lecker.de bin ich fündig geworden. Hier gibt es ein Lecker – Sansibar Spezial. Also wurde das Rezept ausprobiert und geschmacklich entspricht es dem Original auf Sylt. Bei uns gibt es die Currywurst nach Art der Sansibar gerne, wenn wir Gäste begrüßen dürfen. Sie ist gut vorzubereiten und kommt bei Gästen sehr gut an! Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Kochen!

 

 

Zutaten Currywurst nach Art der Sansibar

(f. ca. 6 Personen)

 

  • 2 Zwiebeln
  • 3 Essl. Butter
  • 3 Essl. brauner Zucker
  • 3 Essl. Currypulver
  • 3 Dosen stückige Tomaten (je ca. 400 gr)
  • 5 kl. Gewürzgurken
  • 500 ml Tomatenketchup
  • 150 ml Rinderbrühe
  • 3 Eßl. Balsamicoessig weiß (oder Obstessig)
  • 2 Eßl. Sambal Olek
  • Salz, Pfeffer
  • 12 Rostbratwürstchen

 

 

Zubereitung Currywurst nach Art der Sansibar

 

Die Zwiebeln schälen und in feine Wüfel schneiden.  Die Gewürzgurken ebenfalls fein würfeln.

Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Den braunen Zucker darüberstreuen, und hell karamellisieren lassen. Das Currypulver darüberstäuben und anschwitzen. Die stückigen Tomaten dazugeben, gut verrühren und 20 Minuten köcheln lassen. Die fein gehackten Gewürzgurken, den Ketchup und die Rinderbrühe unter Rühren dazugeben. Mit dem Essig, Sambal Olek, Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Mit dem Sambal Olek dürft ihr ein wenig experimentieren, denn Schärfe an Gerichten ist bekanntlich Geschmackssache.

Die Bratwürstchen könnt ihr während der Kochzeit der Soße in einer Pfanne braten. Wer mag, kann die gebratenen Rostbratwürstchen auch in Scheiben schneiden und in die Soße geben. Dann sieht es nach der klassischen Currywurst aus. In der Sansibar wird die Currywurst allerdings am Stück serviert.

 

Currywurst nach Art der Sansibar, Sylt, Sansibar, Rantum, lecker

 

Currywurst nach Art der Sansibar, Sylt, Sansibar, Rantum, lecker

Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch!

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Currywurst nach Art der Sansibar – kulinarische Erinnerung an Sylt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Clarissa
Gast

Liebe Manuela, lieber Bernd,

vielen Dank für euer Rezept und die tollen Bilder.
Als Veggie werde ich es die kommenden Tage mit fleischlosen Würstchen und Gemüsebrühe probieren.

Ich bin schon sehr gespannt, wie köstlich es ist.

Lasst es euch weiterhin munden.

Liebe Grüße, Clarissa

wpDiscuz